• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Absage zur Hochzeitseinladung

Absage-zur-Hochzeitseinladung
© Eigenes Bild

Eine Absage zur Hochzeitseinladung ist immer sehr schade. Manchmal geht es aber leider nicht anders. Die Gründe, warum man eine Einladung zur einer Hochzeit absagen muss, sind ganz unterschiedlich. Sicherlich sagt aber niemand eine Hochzeit ohne guten Grund ab. Denn auf ein solches Ereignis freut man sich immer. Mit der Absage stellen sich für die verhinderten Gäste oft einige Fragen. Diese möchten wir hier klären.

Gründe für eine Absage zur Hochzeitseinladung

Die Gründe, warum man nicht zu einer Hochzeitsfeier, auf die man eingeladen ist, gehen kann, können ganz unterschiedlich sein. Hier eine kleine Übersicht:

  • Krankheit: Manchmal ist man einfach zu krank, um sich auf den Weg zu machen. Das kann im schlimmsten Fall eine schwere Krankheit sein, so dass schon lange vorher abzusehen ist, dass man nicht kommen kann. Aber auch akute Krankheit ist manchmal ein Grund, eine Hochzeit ganz kurzfristig absagen zu müssen.
  • Entfernung: Wenn der Weg zu weit ist, schaffen es nicht immer alle Gäste. Das ist vor allem dann der Fall, wenn ein Brautpaar im Ausland wohnt. Für Gäste stehen dann oft der Aufwand und die Kosten als Hindernis im Raum. Besonders ältere Hochzeitsgäste müssen dann leider absagen.
  • Urlaub: Viele Hochzeiten finden in den warmen Monaten Mai bis September statt. Das ist für viele Menschen auch die Zeit, in der sie gerne verreisen. Weiß man den Hochzeitstermin schon frühzeitig, lohnt es sich deswegen für das Brautpaar, eine Save-the-Date-Karte zu verschicken. So können die Gäste ihren Urlaub eventuell auf das Hochzeitsdatum abstimmen. Ist zum Zeitpunkt, wenn die Einladung ins Haus flattern der Urlaub schon gebucht, kann man in der Regel nichts mehr daran ändern und muss absagen.

Wie sagt man eine Hochzeitseinladung ab?

Auf jeden Fall sollte man die Einladung persönlich absagen. Wenn man weit entfernt wohnt, ist eine telefonische Absage in Ordnung. Bedanken Sie sich für die Einladung und gratulieren Sie zur Verlobung. Eine Nachricht via Handy sollte man unterlassen. Das wertschätzt das große Ereignis keinesfalls.

Geschenk trotz Absage zur Hochzeitseinladung?

In der Regel werden zu einer Hochzeit Verwandte und gute Freunde eingeladen. Da sollte man immer etwas schenken. Ob man zur Feier kommen kann oder nicht, sollte keine Rolle spielen. Je enger man befreundet bzw. verwandt ist, desto größer sollte das Hochzeitsgeschenk ausfallen. Kann die Oma der Braut nicht zur Hochzeitsfeier kommen, wird sie ein genauso großes Geschenk schenken, als wäre sie bei der Feier anwesend. Gehört man zum weiteren Freundeskreis kann man sich überlegen, ob man einfach ein kleineres Geschenk macht. Hier reicht dann eine nette Geste, mit der man seinen Glückwunsch ausdrücken kann. Das Geschenk kann man gerne per Post schicken. Es sollte am Hochzeitstag da sein. Trifft man das Brautpaar ohnehin oft, ist es schöner, wenn man es nachträglich, persönlich übergibt.