• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Ambush Wedding

Ambush-Wedding
© Eigenes Bild

Die so genannte Ambush Wedding ist ein Trend aus den USA. Wie der Name schon sagt, ist da „was im Busch“. Es handelt sich bei dieser Idee, um eine echte Überraschungshochzeit, quasi „aus dem Hinterhalt“. Überrascht wird hier allerdings nicht das Brautpaar. Die Überraschten sind in diesem Fall die geladenen Hochzeitsgäste. Diese Form der Hochzeitsfeier gibt es in Deutschland bisher nur sehr selten. Doch der Trend macht Lust auf mehr. Warum nicht mal, etwas Neues ausprobieren? Romantisch ist eine Ambush Wedding auf jeden Fall.

Wie genau läuft eine Ambush Wedding ab?

Das Markenzeichen dieser Hochzeitsidee ist, dass niemand etwas von der bevorstehenden Trauung ahnt. Nur das Brautpaar weiß, worum es bei der anstehenden Feier tatsächlich geht. D.h. die Planungen für den großen Tag laufen im Verborgenen ab. Einen Verlobungsring gibt es nicht. Denn auch die Verlobung bleibt in der Regel geheim. Je weniger Menschen von der geplanten Trauung wissen, desto besser ist es, wenn man eine solche Hochzeitsfeier plant. Eingeladen werden die Gäste unter einem Vorwand. Sind alle Gäste da, beginnt, ohne große Vorwarnung, die Trauzeremonie. Die Gäste werden sich vor Erstaunen kaum noch halten können. Denn damit hat nun wirklich niemand gerechnet. Diese riesige Überraschung schafft für das Brautpaar einen ganz besonderen Moment. Romantik pur ist garantiert!

Hochzeitsvorbereitungen in Zweisamkeit

Die Romantik der Hochzeit beginnt nicht erst, wenn der Knoten platzt und die Hochzeitsgäste realisieren, dass sie sich mitten in einer Hochzeit befinden. Für das Brautpaar sind schon die Monate vor der Hochzeit wunderschön. Denn was kann romantischer sein, als nur zu zweit von diesem großen Ereignis zu wissen. Das Paar ist eine eingeschworene Gemeinschaft, die ein Geheimnis mit sich herumträgt. Das schafft eine unvergleichbare Bindung, die die Liebe noch größer wirken lässt. Wenn dann der große Moment kommt und die Gäste sich vor Begeisterung kaum halten können, ist der Gefühls-Cocktail perfekt!

Wie sehen die Einladungen aus?

Die Gäste dürfen von der geplanten Hochzeit nichts wissen. Es soll eine Überraschungshochzeit werden. Damit es trotzdem wenige Absagen gibt, sollte man sich einen guten Vorwand überlegen, warum man feiern kann. Je besser der vorgegeben Anlass für die Feier ist, desto mehr Gäste werden kommen. Besonders bei engen Verwandten und Freunden sollten Sie wert darauf legen, dass diese auf jeden Fall bei der Feier da sind. Ansonsten kann das im Nachhinein zu sehr großen Enttäuschungen kommen. Bei einer Einladung zu einer Trauung sagen in der Regel nur sehr wenige Gäste ab. Denn so ein wichtiges Ereignis will man nicht verpassen. Eine einfache Gartenparty dagegen, ist nicht unbedingt ein Grund, andere Termine zu verschieben. In der Regel wird eine Ambush Wedding mit weniger Hochzeitsgästen gefeiert, als das bei einer traditionellen Hochzeitsfeier der Fall ist. Man lädt die liebsten Verwandten und Freunde ein. Diese Vorwände eignen sich als Anlass, den man in die Einladung schreiben kann:

  • Abschiedsfeier
  • Feier zum runden Geburtstag
  • Taufe
  • Feier zum bestanden Examen
  • Feier zur Firmengründung
  • Einweihung der neuen Wohnung oder des Eigenheims

Standesamtliche und kirchliche Trauung bei einer „Ambush Wedding“

Das Herzstück einer solchen Überraschungsfeier bildet der Startschuss, der mit der Trauzeremonie gegeben wird. Somit ist klar, dass eine Trauung in irgendeiner Form stattfinden muss. Einfach nur bekanntgeben, dass man bereits geheiratet hat und das hier nun die Hochzeitsfeier ist, schafft nicht den nötigen Effekt, der so emotional ist. Der Moment muss perfekt sein: Alle Gäste sitzen auf ihrem Platz und warten auf ein vermeintliches Begrüßungswort der Gastgeber oder auf die Eröffnung des Buffets. Plötzlich ertönt Hochzeitsmusik. Das Brautpaar schreitet an den Gästen vorbei zu einem jetzt erst ersichtlichen Altar. Nach dem raunen und tuscheln, folgt eine freudige Stille. Dann kommt häufig begeistertes Klatschen! Damit das so funktionieren kann, muss das Brautpaar zuerst heimlich im Standesamt heiraten. Erst dann ist eine Trauung mit einem freien Redner oder einem Pfarrer möglich. Die Location sollte so gewählt sein, dass dort eine Trauung Raum findet. Gerne wird eine Ambush Wedding im Freien abgehalten. Aber auch gemietete Säle sind beliebt.

Das braucht man bei einer Ambush Wedding nicht

Ein Vorteil der Überraschungshochzeit ist, dass man die Planung ganz alleine und in Ruhe machen kann – ohne gut gemeinte Tipps von Freunden oder Eltern. Da man meistens in einem kleineren Rahmen feiert, ist dadurch die Organisation bei Weitem nicht so aufwendig, wie das bei einer traditionellen Hochzeitsfeier der Fall ist. Es ist einfach weniger zu organisieren. Ein paar Traditionen fallen in der Regel auch ganz weg. Dazu gehören…

  • Trauzeugen
  • Brautjungfern
  • Hochzeitslimousine
  • Blumenschmuck für die Kirche
  • Hochzeitsspiele

Brautkleid und Hochzeitsanzug ja oder nein?

Viele Paare entscheiden sich, wenn sie eine geheime Hochzeit planen gegen das klassische Brautkleid. Auch der Bräutigam verzichtet auf einen Hochzeitsanzug. Je nachdem, welchen Vorwand man für die Feier in die Einladung geschrieben hat, sind die Gäste mehr oder weniger festlich gekleidet. Das Brautpaar passt sich mit dem Outfit gerne an. Das muss aber nicht sein. Auch bei einer Ambush Hochzeit kann im Brautkleid geheiratet werden. Die Braut sollte sich dann allerdings auf ein dezentes Make-Up und eine sehr einfache Brautfrisur einstellen. Denn die Gäste muss sie in normaler Kleidung empfangen. Da darf nichts auffallen. Dezenter Schmuck kann schon vorab zu einem Sommerkleid getragen werden. Auch das Umziehen muss schnell gehen. Mehr als 20 bis 30 Minuten lang darf die Gastgeberin nicht fehlen. Sonst schöpfen die Gäste Verdacht.