• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Lasergravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Brautkleid im Empire-Stil

Brautkleid
© Zadiraka, Fotolia.com

Ein Brautkleid im Empire-Stil wirkt romantisch und glamourös zugleich. Wer es lieber dezent mag, aber auf jeden Fall elegant aussehen möchte, wird diesen Stil an einem Hochzeitskleid lieben. Lesen Sie hier mehr über den tollen Schnitt bei Hochzeitskleidern. Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie Ihren persönlichen Stil. Vielleicht kommt ein Brautkleid im Empire-Stil ja in Frage.

Wie sieht ein Brautkleid im Empire-Stil aus?

Der Empire-Stil bei Kleidern geht zurück auf das mittlere 19. Jahrhundert. Empire-Kleider wirken dezent aber sehr edel. Leichte Stoffe werden verwendet. Auf feste Stoffe, wie das bei Hochzeitskleider in A-Linie oft der Fall ist, wird verzichtet. Beliebt sind Tüll oder Satin. Brautkleider im Empire-Stil erkennt man sofort. Die Taille ist sehr hoch angesetzt und wird durch ein Band, dass gerne direkt unter der Brust um den Körper geschlungen wird, betont. So wirkt ein Empire-Brautkleid sehr sexy. Denn das Dekolleté kommt optimal zur Geltung. Der Rock ist sehr weit geschnitten und fällt locker. Kleider im Empire-Stil wirken jugendlich und befreit.

Wem steht ein Brautkleid im Empire-Stil?

Diese Art von Hochzeitkleid kann so gut wie jede Frau tragen. Denn das Kleid ist sehr weit. Wenn Sie sehr schlank sind, wird ein Empire-Kleid das betonen und noch leichter fallen. Aber auch Frauen mit Konfektionsgrößen von 40 bis 44 können ein Empire-Brautkleid gut tragen. Durch den weiten Schnitt werden Sie damit unheimlich elegant aussehen. Ein Brautkleid im Empire-Stil ist sehr bequem. Denn es wird auf ein enges Korsett verzichtet. Damit eignen sich Empire-Kleider auch sehr gut, wenn Sie den Tausch der Eheringe mit Baby im Bauch planen. Platz hat das Kleine in so einen schicken Brautkleid allemal.

Welche Accessoires braucht man zu einem Brautkleid im Empire-Stil?

Brautkleider im Empire-Stil findet man oft mit kleinen Trägern. Auch Kleider mit Ärmeln gibt es häufiger im Gegensatz zu A-Linie-Kleidern, die meistens schulterfrei sind. Deswegen ist ein Bolero nicht immer nötig. Sollte man sich doch für ein kleines Jäckchen entscheiden, muss man darauf achten, dass der Bolero nicht zu streng wirkt. Eine schicke Stola oder ein Schal passen oft besser zu einem Empire-Hochzeitskleid. Empire-Kleider sind sehr lang, so dass die Brautschuhe oft verdeckt sind. Hier passen alle Schuharten. Brautschuhe mit High Heels wirken elegant, während flache Brautschuhe oder gar Ballerinas noch mehr zum Träumen anregen und das Outfit romantisch machen.