• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Lasergravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Nicht nur das Brautpaar soll hübsch sein – Das richtige Outfit für Brautmutter und Trauzeugen

416904_web_R_K_by_daniel-stricker_pixelio-de_
© Daniel Stricker / PIXELIO

Zu den Hochzeitsvorbereitungen gehört auch das Einkaufen des Brautkleids und des Hochzeitsanzugs. Das Outfit an seiner eigenen Hochzeit zählt, wohl für allem für Frauen, zu den wichtigsten Punkten auf der Vorbereitungsliste. Das liegt vermutlich daran, dass viele Frauen ihr Leben lang davon träumen, so wunderschön auszusehen, wie das an Ihrer Hochzeit der Fall ist. Und es macht einfach Spaß, Brautkleider anzuprobieren und sich im Mittelpunkt zu fühlen. Natürlich will da der Bräutigam auch nicht hinten anstehen. Ein möglichst ausgefallener und edler Hochzeitsanzug muss her. Wann sonst legt Mann so viel Wert auf sein Erscheinungsbild. Auf den Hochzeitsfotos muss alles stimmen. Denn diese wird man auch nach Jahren noch ansehen und über sein tollen Aussehen staunen.

Aber nicht nur das Brautkleid und der Hochzeitsanzug sind wichtig, wenn es um Outfits für die Hochzeit geht. Gleich danach kommt das Kleid für die Brautmutter, und natürlich auch für die Mutter des Bräutigams. Denn so stolz wie am Tag der Hochzeit seines Kindes wird man selten sein. Hier steht man ganz nah am Mittelpunkt. In der Kirche und beim Eröffnungstanz werden sich alle Augen auf die Brautmutter richten. Gleiches gilt für die Trauzeugen.

Was soll die Brautmutter anziehen?

Als Brautmutter und Mutter des Bräutigams wird man genauso viel Spaß an den Hochzeitsvorbereitungen haben, wie das Brautpaar selbst. Sehr gerne ziehen Mütter des Brautpaars ein Abendkleid an. Lange Kleider sind hier gerade hoch im Trend. Auch wenn man schon älter ist, ist ein langes Abendkleid nie fehl am Platz und wirkt immer elegant. Gerne werden Kleider in dezenten aber edlen Farben, wie schwarz, beige, grau oder grau gekauft. Aber auch Pastelltöne wirken ganz besonders. Wichtig ist, dass man als Brautmutter ganz besonderen Wert auf seine Kleidung legt. Ein einfaches Kostüm hat auf der Hochzeit des eigenen Kindes nichts verloren. Das kann man am nächsten Tag noch ins Büro anziehen.

Das passende Outfit für die Trauzeugin

Auch die Trauzeugen stehen an Ihrem Hochzeitstag im Mittelpunkt. Das gilt ganz besonders für Ihre Trauzeugin. Sie hilft Ihnen beim Anziehen und ist den Großteil der Hochzeitsfeier neben Ihnen und kümmert sich darum, dass alles glatt geht. Da ist ein tolles Kleid, dass alle anderen verzaubert, unabdingbar. Gerne tragen Trauzeuginnen ein Abendkleid oder ein Cocktailkleid. Das hängt ganz von den individuellen Vorlieben ab. Erlaubt ist, was gut aussieht und edel wirkt. Denn auch für Ihre Trauzeugin ist Ihre Hochzeit ein ganz besonderer Tag. Da darf Sie auch besonders schön aussehen und sich von Ihren anderen Gästen abheben.

Was tragen Brautjungfern an Ihrer Hochzeit?

Immer häufiger sieht man auch auf Hochzeiten in Deutschland Brautjungfern. Dieser Trend kam aus den USA und wird hier sehr gerne übernommen. Als Brautjungfern wählt man seine besten Freundinnen aus. Sie kümmern sich an diesem besonderen Tag um Ihr Wohlergehen, planen vorab den Junggesellenabschied und streuen Blumen, wenn das Brautpaar aus der Kirche kommt. Damit man die Brautjungfern erkennt, tragen Sie alle Kleider in der selben Farbe. Wer es ganz traditionell machen möchte, kauft für alle Brautjungfern das selbe Kleid. Doch hier bekommt man oft Probleme. Da nicht jedem jedes Kleid gleich gut steht. Deshalb ist man dazu übergegangen, einfach eine Farbe vorzugeben, in der die Brautjungfern sich kleiden können. Welche Art von Kleid diese dann wählen, bleibt Ihnen überlassen. In der Regel werden aber lange Abendkleider oder Cocktail-Kleider gekauft.

Einheitliches Outfit für Blumenmädchen?

Ein schöner Brauch ist es, von Blumenmädchen getrocknete oder frische Blumen auf dem Weg in die Kirche streuen zu lassen. Oftmals machen das kleine Kinder aus der Verwandtschaft oder von Freunden. Viele Brautpaare finden es schick, wenn diese Kinder einheitlich angezogen sind. Doch das ist sehr schwierig, da der Geschmack der Eltern oft stark variiert. Hier ist es besser auf eine vorgegebene Kleidung zu verzichten. Als Blumenmädchen helfen auch viele Kleinkinder aus, die ohnehin immer niedlich angezogen sind. Auch Jungs sieht man immer öfter, wie Sie bei Hochzeiten Blumen streuen. Hauptsache alle sind festliche gekleidet und haben Spaß dabei.

Sie sehen, nicht nur das Brautkleid und der Hochzeitsanzug spielen bei den Vorbereitungen für einen Hochzeit eine wichtige Rolle. Genauso wichtig sind auch die Kleider für Ihre Mütter und Ihre Trauzeugen. Es spricht nichts dagegen, Ihre Mutter und Ihre beste Freundin bei der Auswahl des Outfits für Ihre Hochzeit zu beraten. Spaß werden Sie dabei sicher haben. Und das ist das Wichtigste.