• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Ring umarbeiten

Ring-umarbeiten
© Eigenes Bild

Welche Möglichkeiten hat man, wenn man einen Ring umarbeiten lassen will? Was ist möglich? Und was macht Sinn? Die Gründe, warum ein Ring verändert werden soll, sind ganz unterschiedlich. Manchmal passt ein wichtiger oder ein wertvoller Ring einfach nicht mehr. Manchmal möchte man, dass ein Ring ein kleines bisschen anders aussieht – sei es aus modischen Gründen oder weil man eine gute Idee hat, auf die man beim Kauf noch nicht gekommen ist. Hier haben wir Ideen und Möglichkeiten zusammengefasst, wenn man überlegt, einen Ring umarbeiten zu lassen.

Ringgröße anpassen

Die wohl am häufigsten nachgefragte Umarbeitung ist eine Größenanpassung. Bei sehr vielen Paaren kommt es vor, dass der Ehering nach einigen Jahren Ehe nicht mehr passt. Meistens wird er zu klein. Denn mit den Jahren nehmen viele Menschen zu. Ein zu enger Ring ist unbequem, wodurch der Ring vergrößert werden muss. Doch auch eine Ringverkleinerung wird oft nachgefragt. Der Körper verändert sich einfach. Ein Ehering ist für ein ganzes Leben. Eine Größenanpassung ist eigentlich immer möglich. Oftmals reicht das Material im Ring sogar aus, um ihn etwas zu weiten. Sind Edelsteine in den Ring eingefasst, was beim Damenring derzeit meistens der Fall ist, werden diese vorsichtig herausgenommen und später wieder eingesetzt.

Zusätzliche Edelsteine einfassen

Auch einen Ehering oder einen Verlobungsring, den man nicht als Memoire-Ring gekauft hat, kann man später dazu machen. Ein Memoire-Ring ist ein Ring, in den zu bestimmten Lebensereignissen ein zusätzlicher Stein eingesetzt wird. Das geht so lange, bis der Ring rundum mit Brillanten oder anderen Schmucksteinen besetzt ist. So wird der Ring mit den Jahren immer wertvoller. Manche Paare gehen sogar so weit, dass sie jedes Jahr zum Hochzeitstag einen Stein in den Damenring einfassen lassen. Auch, wenn ein Ehering nicht als Memoire-Ring konzipiert ist, ist es dennoch möglich das Design nachträglich anzupassen. Der Ring wird dann so umgearbeitet, dass die Steine sich darin gut anpassen. Hat eine Braut sich zur Hochzeit für einen Ehering ohne Brillant entschieden, kann dieser noch nachträglich eingesetzt werde. Es ist möglich, den Ring umarbeiten zu lassen, so dass eine Fassung darin Platz findet.

Alte Ringe modern gestalten

Schmuck wird sehr gern vererbt. Die Erben hängen an diesen Schmuckstücken häufig. Denn sie erinnern an einen geliebten Menschen – und das ein Leben lang, immer, wenn man das Schmuckstück trägt. Nicht immer möchte man ein Erbstück tragen. Ein Ring, der schon von Generation zu Generation weitergegeben wurde, ist vielleicht aktuell nicht sehr modern. Manchmal gefallen die einfassten Steine nicht oder die Fassung wird zu altmodisch. Kunden mit einem Erbstück möchten den Ring umarbeiten lassen, so dass er sein Aussehen weitestgehend behält, allerdings moderner wirkt. Auch hier hat ein guter Goldschmied Möglichkeiten.

Verlobungsring umarbeiten

Häufig ist ein Verlobungsring sehr wertvoll. Ein großer Edelstein, meist ein Brillant, prunkt auf dem Ring. Jede Frau freut sich darüber und trägt diesen Ring gerne, so lange sie verlobt ist. Doch was ist nach der Hochzeit? Das gute Stück wandert ins Schmuckkästchen und wird immer seltener getragen. Mit der Zeit passt der Ring manchmal gar nicht mehr zu der Frau. Hier kann man gemeinsam überlegen, was zu tun ist, damit der Ring zum restlichen Schmuck der Ehefrau passt.Eine Umarbeitung des Rings lohnt sich, da der Verlobungsring einen hohen materiellen als auch ideellen Wert hat.