• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Trauringe auf Rechnung kaufen

Trauringe-auf-Rechnung-kaufen1
© Trauringe-auf-Rechnung-kaufen

Einen Trauring zu kaufen kostet eine Menge: viel Mut zur Entscheidung, Zeit bei der Suche nach dem richtigen Design und letztlich auch noch Geld. Kein Wunder also, dass sich viele bei dem Prozess schwer tun und lieber eine Sicherheit für ihre Investition wollen. Es gibt zwar keine Garantien, dass der ausgesuchte Ring auch wirklich so gut ankommt, wie erhofft, aber dafür einen gewissen Käuferschutz, wenn man ein paar Tipps beachtet. So empfiehlt es sich in erster Linie einen Verlobungsring oder auch Ehering immer auf Rechnung zu kaufen.

Die Testphase

Beim Trauringe Kauf auf Rechnung gelten die üblichen Regelungen zum Käuferschutz. Darunter auch mindestens 14 Tage Bedenkzeit. Für einen so entscheidenden Schritt ist das allerdings recht knapp bemessen, zumal wenn beim Ring noch Ungewissheiten bestehen, bevor der eigentliche Antrag statt finden kann. Hauptsächlich gibt es immer wieder Konflikte mit der Ringgröße, denn trotz Vorbereitung und heimlichen Nachmessen bereits vorrätiger Schmuckstücke, kann es passieren, dass der Ring nicht perfekt passt. Darüber hinaus nutzen viele Menschen Internet Shops für den Ringkauf und treffen Ihre Wahl lediglich auf Grund der Abbildungen und Fotografien. Hält man den Ring dann in der Hand mag vielleicht ein ganz anderer Eindruck entstehen. Das Material fühlt sich zu leicht an oder das Design wirkt unmittelbar nicht mehr so überzeugend – nicht selten ist es das erste Mal, dass Mann überhaupt einen Ring kauft und sich plötzlich auf ganz neuem Terrain wiederfindet und erst einmal handfeste Argumente braucht.

Daher bieten zum Beispiel viele Online-Juweliere eine verlängertes Rückgaberecht an, um den Ring ein paar Tage zu testen. Wie fühlt er sich an? Gefällt er auch noch auf den zweiten und dritten Blick? Mitunter werden 50 Tage gewährt, in denen die Rückgabe von sogar gravierten Ringen akzeptiert wird. Das schafft einerseits Vertrauen zwischen Verkäufer und Käufer und bietet zugleich die Möglichkeit, sich intensiv mit dem Ring auseinander zu setzen.

Parallel bestellen einige gleich zwei, drei abweichende Ringgrößen. Falls die erste nicht passen sollte, ist die nächste sofort zur Stelle. Kleiner Tipp beim Antrag: zuerst mit der weiteren Größe anfangen, denn falls diese nicht sitzt, kann sich die Dame für ihre schlanken Hände geschmeichelt fühlen. Andersherum könnte es im Zweifelsfall zu einer leichten Frustration kommen und man will ja den langersehnten Moment nicht durch so ein Ungeschick belasten.

Änderungen

Wenn dann doch nicht die passende Ringgröße dabei war oder in der Zwischenzeit ein paar Gewichtsänderungen aufgetreten sind, kann der Ring in den meisten Fällen problemlos geändert werden. Sowohl Verengen als auch Weiten ist möglich. Die Form wird dazu aufgetrennt und das Material korrigiert. Die Naht ist dank professionellem Polieren am Ende nicht mehr sichtbar. Schwierigkeiten können jedoch bei Gravuren und Ringen auftreten, die voll mit Steinen besetzt sind. Hier ist es immer sinnvoller direkt den Kontakt zum Verkäufer oder Juwelier vor Ort zu suchen und sich beraten zu lassen. Anbieter, bei denen der Ring auch gekauft wurde, ermöglichen ihren Kunden oftmals eine vereinfachte Prozedur, da sie die eigenen Ringe ja in und auswendig kennen. Zum Teil sind Änderungen innerhalb der Rückgabefrist kostenlos und werden sehr schnell abgewickelt.

Ähnliches gilt für den Austausch des Diamanten. Womöglich wächst die Liebe noch und bedarf eines größeren Schmucksteins... Dann können die Edelsteine getauscht werden und ein geringer Aufpreis wird in der Rechnung ergänzt.

Gewährleistungen

Mit dem Kauf auf Rechnung binden sich viele Verkäufer auch an gewisse Gewährleistungen. Diese sind freiwillig, werden aber gerne genutzt, um dem Kunden Vertrauen zu vermitteln und die eigene Fachkompetenz zu beweisen. Bis hin zu lebenslanger Garantie gehen diese Versprechen. Ein gutes Zeichen dafür, dass dahinter eine Manufaktur steht, die ihr Handwerk versteht. Sollten dennoch Mängel am Material auftreten, werden diese größtenteils kostenlos behoben. Ein Service, den nicht jeder Juwelier anbietet. Es sollte also genau auf derartige Vereinbarungen geachtet werden, um späteren Ärgernissen gleich vorzubeugen.

Deshalb: immer die Rechnung aufbewahren. Sie gilt im gleichen Maßen als Anspruch auf diese Dienstleistungen aber auch als Nachweis für die Echtheit des Ringes. Ebenso wichtig ist das Zertifikat für den Diamanten, das bei wertvollen Exemplaren unbedingt angefordert werden sollte.

Im schlimmsten Fall, wenn die Verlobung oder Ehe keinen Fortbestand haben sollte, und die Ringe eher zum emotionalen Ballast werden, können sie an Hand der Rechnung und Zertifizierung mit entsprechend geringem Verlust wieder verkauft werden.

Mit dem Trauringe-Kauf auf Rechnung hat man also zumindest eine kleine Absicherung, wenn es um den Ring selbst geht. Eine Garantie, dass er die Liebe auf ewig zusammenhält gibt es nicht, doch mit Gewährleistungen, Zertifikaten und einem hochwertigen Ring, der lebenslang Bestand hat, scheint alles möglich zu sein. Und da sowohl persönlicher als auch finanzieller Wert dazu gehört, gilt es dafür Rechnung zu tragen, nur die schönsten und edelsten Ringe zu finden.