• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Trauringe mit Zirkonia – Es müssen nicht immer Brillanten sein

ringe-zirkonia
© ewigetrauringe.de

Trauringe sind in den letzten Jahren immer ausgefallener in ihrem Design geworden. Schlichte Trauringe, bei denen beide Ringe eines Trauringpaars identisch aussehen, findet man kaum noch. In der Regel ist der Damenring mit Brillanten besetzte. Auch die Designs werden individueller. Paare, die sich das Ja-Wort geben, möchten mit einem besonderen Schmuckstück, Ihre Liebe nach außen tragen.

Wertvolle Trauringe mit Brillanten

Brillanten werten Trauringe der Braut zusätzlich zu einem hochwertigen Design auf. Diese sind entweder in schicken Fassungen eingesetzt oder eingerieben. Durch diese Brillanten wirken die Trauringe nicht nur wertvoller, sie sind es auch. Denn Brillanten sind nach wie vor nicht billig. Und es bleibt häufig nicht nur bei einem Diamanten, der in die Form eines Brillanten geschliffen wurde. Viele Trauringe sind gleich mit drei oder sogar mehr Brillanten besetzt. Das macht Trauringe teuer aber auch wunderschön. Den Wert der Trauringe bekommt man bei EwigeTrauringe durch ein Zertifikat bescheinigt. So kann man auch nach Jahren noch nachweisen, wie wertvoll die Trauringe sind. Das Echtheitszertifikat sollte gut aufgehoben werden.

Immer individuellere Designs bei Trauringen

Trauringe zeichnen sich derzeit nicht nur durch die Schmucksteine, die in den Damenring eingefasst sind, aus. Auch das Design wird immer wichtiger. Da Trauringe immer breiter werden und Trauringe mit 7 mm oder mehr Breite voll mit Trend liegen, kann man mit dem Design eine Menge machen. Viele Paare wüschen sich individuelle Trauringe. Durch ein ausgefallenes Design kann man sich abheben. Auch zweifarbige oder gar dreifarbige Trauringe werden immer beliebter. Hier kommen meistens Gelbgold, Weißgold oder Rotgold zum Einsatz. Diese drei Goldlegierungen harmonieren perfekt zueinander und lassen es zu, einzigartige Designs zu kreieren.

Welche Goldlegierung soll es sein?

Gold wird immer als Legierung verwendet. Rotgold z.B. ist eine Legierung aus Gold und Kupfer. Bei Weißgold wird dagegen Silber mit dem reinen Gold vermischt. So wird das Gold erst weich und kann zur Herstellung von Schmuck oder Trauringen verwendet werden. Gelbgold ist eine Legierung aus reinem Gold Silber und Kupfer. So entsteht die schöne gelbe Farbe, die Trauringen ein klassisches Aussehen verleiht. Wie wertvoll eine Goldlegierung ist, hängt vom Anteil an Gold in der Legierung ab. Diese bezeichnet man mit 333er, 585er oder 750er Gold, wobei 750er Gold die Legierung mit den höchsten Goldanteil ist. Davon hängt letztendlich auch der Preis der Trauringe ab.

Es müssen nicht immer Brillanten sein

Brillanten schmücken einen Trauring wunderschön. Daher sieht man kaum noch Damenringe, die keinen Brillanten besitzen. Immer mehr Schmucksteine sollen es sein. Denn je mehr Trauringe funkeln und glänzen, desto wertvoller und hochwertiger wirken sie. Doch es müssen nicht immer Brillanten sein. Bei Designs, bei denen sehr viele Steine im Trauring eingefasst werden sollen, verwenden Schmuckdesigner gerne Zirkone. Zirkonia ist eine gute Alternative zu echten Brillanten. Diese Schmucksteine sind wesentlich günstiger, funkeln aber mindestens genauso schön, wie echte Diamanten. Zirkone in dieser Anzahl haben auch einen beträchtlichen Wert. Durch die Verwendung der alternativen Schmucksteine werden diese auffallenden und qualitativ hochwertigen Trauringe dennoch erschwinglich. Wunderschön sind sie ohnehin.