• Echtheitszertifikat
  • 1 Monat Widerrufsrecht
  • Kostenlose Gravur
  • Kostenloser Versand
  • Made in Germany
  • Lebenslange Garantie
Filter schließen
Filtern nach:

Kurdische Hochzeit

Kurdische-Hochzeit
© amlicht, Pixabay.com

Eine kurdische Hochzeit wird manchmal noch sehr traditionell gefeiert. Doch auch auch hier merkt man wie andere Einflüsse langsam dazu kommen. Von einer Hochzeit in Deutschland unterscheidet sich die kurdische Hochzeit auf jeden Fall. Es wird ein rauschendes Fest gefeiert, das allen Gästen Spaß machen soll und dem Brautpaar einen guten Start ins gemeinsame Leben verheißen soll.

Die große kurdische Hochzeit

Was bei einer kurdischen Hochzeit auf den ersten Blick ins Auge fällt, sind die Gäste. Denn es sind sehr viele. Eingeladen werden alle Verwandten, Freunde, Kollegen, Nachbarn. Manchmal auch die Freunde und Nachbarn der Eltern des Brautpaars. So kann es schnell passieren, dass mehrere hundert Hochzeitsgäste bei der Feier anwesend sind. Eine traditionelle Hochzeit eines kurdischen Brautpaars dauert mehrere Tage. Manchmal feiert ein Brautpaar sogar eine ganze Woche lang. Ein riesiges Ereignis ist das. Wie lange und wie aufwendig gefeiert wird, hängt natürlich auch vom Vermögen des Brautpaares bzw. des Bräutigams ab. Denn dieser ist für die Ausrichtung des Hochzeitsfestes verantwortlich bzw. muss es traditionell zahlen. Oft springen auch die Eltern des Bräutigams mit ein. Bei einer mehrtägigen Feier muss für viele Dinge gesorgt sein.

Höhepunkte einer kurdischen Hochzeit

Die Speisen, die an der Hochzeitsfeier angeboten werden, werden regelmäßig frisch zubereitet. Bei einem Fest das mehrere Tage dauert, ist das sehr viel Aufwand. Manchmal helfen Frauen aus der nahen Verwandtschaft mit. Wer genug Geld hat, beauftragt einen Caterer oder feiert gleich in einem Hotel.

Traditionell wird eine kurdische Hochzeit im Haus des Bräutigams gefeiert. Das geht natürlich nur, wenn auch genug Platz für alle Gäste vorhanden ist. Moderne Paare mieten heutzutage lieber einen Saal.

Findet die Feier in einem Hotel statt, ist das Problem mit Gästen, die extra für die Hochzeit anreisen müssen, schon geklärt. Denn diese können dort schlafen. Eigentlich übernimmt auch das Brautpaar dafür die Kosten.